Xintiandi – die erste Adresse Chinas für Tourismus und Lifestyle

 

Xintiandi ist das Handels- und Unterhaltungsindustriegebiet von Shanghai mit der Fußgängerzone, gebaut im Shikumen-Stil. Dieser Stadtteil liegt im Stadtzentrum, in der Nähe von der U-Bahn-Station „Südstraße Huangli“. Die Gebietsfläche liegt bei 30 000 m² bei der Gebäudefläche von ca. 60 000 m².

Xintiandi gilt als das größte Touristengebiet von Shanghai und auch als eins der ersten Zentren für Lifestyle in China. Der Stadtteil hat viele Restaurants, Cafés, Buchläden und Handelszentren. Hochentwickelte Infrastruktur ermöglicht hier aktives Nachtleben, insbesondere an Wochenenden. Trotzdem ist Xintiandi ansonsten nicht so laut und voller Menschen, wie man es annehmen mag. Ruhige Umgebungsplätze sind hier üblicher als Diskotheken mit lauter Musik.

In Xintiandi befindet sich auch das Museum des Ersten Kongresses der Kommunistischen Partei Chinas. In der nähe ist auch das Shikumen Open House Museum gelegen, wo der traditionelle Shikumen-Stil der Architektur präsentiert wird, sowie der ehemalige Sitz der Provisorischen Regierung der Republik Korea, die während Koreas Besetzung durch Japan aktiv war.

 

Bild: ©chuyu/123rf.com