Knigge für „Laowais“ – Exotische Speisen und Getränke

Knigge für „Laowais“ – Exotische Speisen und Getränke

Inzwischen ist es kein Geheimnis mehr, dass in China manchmal seltsame Dinge auf der Speisekarte stehen und die Gerüchte um Hundefleisch und Eselpeniseintöpfe halten sich dabei auch recht hartnäckig.

Doch auch die Chinesen wissen, dass die Vielfalt ihrer Küche westliche Mägen schnell überfordert und dass Freunde aus Europa das ein oder andere eklig finden. Beim Essen sind die Chinesen deshalb aber einsichtig und so gut wie nie beleidigt. Auch wenn die Dinge gar nicht so exotisch sind: Wenn sie Hühnerfüße oder das als Ekel-Delikatesse berühmt gewordene Tausendjährige Ei einfach nicht probieren möchten oder können, so ist dies in Ordnung. Der einfache Hinweis, dass sie es schlicht und ergreifend nicht gewöhnt sind, solche Dinge zu verzehren, reicht dabei ihrem chinesischen Gegenüber und er wird nicht sauer reagieren wenn sie die von ihm offerierte Speise ausschlagen.
Bei Getränken sind die Chinesen nicht so außergewöhnlich und gönnen sich mal abgesehen von dem traditionellen Pflaumenwein auch gerne mal ein europäisches oder sogar deutsches Bier.
Einziger Unterschied: In China sind Shots einfach beliebter. Wundern sie sich also nicht, wenn ihr chinesischer Gastgeber Bier in kleine Schnapsgläser füllt und mit ihnen anstoßen will. Dies ist in China noch sehr verbreitet und Gang und Gebe. Um den Alkohol zu spüren zu bekommen, muss man also einige Male seine 4cl füllen, anstoßen und „Gangbei“ (Mandarin: Prost) rufen. Dieses Ritual macht meistens auch Europäern schnell Spaß.
Bis die Chinesen ihr Bier, wie wir, aus großen Gläsern trinken, wird allerdings noch ein wenig Zeit vergehen müssen.

 

Bild: ©rawpixel/123rf.com

Author Description

GF China Marketing

GF China Marketing ist eine auf China spezialisierte Marketing-agentur. Der exklusive Blog bietet Ihnen essentielle Informationen über die effektivsten Vermarktungsmöglichkeiten in China.

No comments yet.

Join the Conversation

You must be logged in to post a comment.