Knigge für „Laowais“ – Das Gesetz der Straße

Knigge für „Laowais“ – Das Gesetz der Straße

Wer China zu Fuß erkundet oder erst noch sein Hotel finden muss, wird nicht vermeiden können mit den größtenteils sehr freundlichen Einheimischen in Kontakt zu kommen. Tunlichst wird allerdings davon abgeraten auf die Ortskenntnisse der Chinesen zu hoffen. Egal ob in perfektem Englisch, Chinesisch oder in welcher Sprache auch immer. In China machen sich die Einwohner wenig Gedanken darüber wie Straßen heißen oder wo andere Stadtteile liegen. Allerdings liegt es in der Natur des Chinesen seine Unwissenheit mit abgeklärter Miene zu überspielen. Sollten sie also mal in die Situation kommen auf Chinas Straßen nach dem Weg fragen zu müssen, dann können sie getrost davon ausgehen, dass man sie „in die Wüste schickt“. Unwissenheit ist etwas, was die Chinesen nämlich ungern zeigen. Hilfsbereitschaft präsentieren sie hingegen gerne. Dies heißt wiederum, sollten sie fragen, werden sie eine Antwort erhalten. Ob diese jedoch dann richtig ist, ist pure Glückssache und in 9 von 10 Fällen hat man leider kein Glück.
Sollten sie sich häufiger auf den Straßen einer oder mehrerer durchschnittlicher chinesischer Städte aufhalten werden ihnen mindestens einmal. Wahrscheinlich aber häufiger drei Fragen über den Weg laufen, die zumeist in Englisch mit starkem chinesischen Akzent vorgetragen werden:
1. Can i take a picture with you?
Die Absicht mit ihnen ein Bild zu machen ist eine freundliche Bitte und kommt oft von Chinesen die real noch nie einen echten Laowai gesehen haben. Am besten und einfachsten ist es also das Gefühl zu genießen wie ein Promi nach einem Selfie gefragt zu werden und mitzumachen, auch wenn dies bei der 30. Bitte irgendwann nerven kann.
2. Can we practise english?
Die meisten Chinesen meinen diese Frage durchaus ernst. Sie wissen dass westliche Touristen meist besser Englisch sprechen als sie selbst und kennen die Vorzüge einer Konversation, die sie bei einem Englischlehrer viel Geld kosten würde. Deswegen bleibt es auch ihnen überlassen ob sie dazu Lust haben oder nicht. Falls nicht, ist es am besten wenn sie sagen, dass sie keine Zeit hätten.
3. Do you want to buy something?
Auch in China gibt es Straßenverkäufer, die oft versuchen ihre dubiosen Waren an den Tourist zu bringen. Sollten sie nichts kaufen wollen, dann empfiehlt es sich gar nicht auf diese Frage zu reagieren und den Verkäufer, auch wenn es etwas unhöflich erscheint, komplett zu ignorieren. Dieser wird aber in diesem Fall schnell das Interesse an ihnen verlieren und sich einen anderen Kunden suchen, während im Blickkontakt oder ein „No, thanks“ suggerieren, dass hier vielleicht doch ein Verkauf stattfinden könnte.

 

Bild: ©rawpixel/123rf.com

 

Author Description

GF China Marketing

GF China Marketing ist eine auf China spezialisierte Marketing-agentur. Der exklusive Blog bietet Ihnen essentielle Informationen über die effektivsten Vermarktungsmöglichkeiten in China.

No comments yet.

Join the Conversation

You must be logged in to post a comment.