Ein CCTV-Bericht über die steigende Verbreitung von Fälschungen bei WeChat

Ein CCTV-Bericht über die steigende Verbreitung von Fälschungen bei WeChat

Zusätzlich zum Vorteil der Freundeslisten macht ein weiterer Verkäufer, „Mr.Dai“, deutlich, dass in der Welt von WeChat die Identität eines Users normalerweise nicht zertifiziert ist und daher eine große Versuchung besteht, Geschäfte mit gefälschten Identitäten zu machen. Die Mehrheit der Käufer bei WeChat kaufen ganz bewußt gefälschte Artikel; allerdings werden in seltenen Fällen Käufer, die nach echten Markenartikeln suchen, dazu verleitet zu denken, es handele sich um echte Ware, die der Verkäufer im Ausland gekauft hat. „Man kann Bilder von stylishen Models, von Flughäfen oder von Formularen der Zollbehörde hochladen und so den Eindruck erwecken, man sei Flugbegleiter oder ein Student, der im Ausland studiert und so die Impression vermitteln, man sei wirklich ein „Purchasing Agent“. Dem Artikel zufolge ist die virtuelle Umgebung bei WeChat dazu gut, sowohl starke als auch schwache Links zu kreieren; daher sind diejenigen im Vorteil, die es schaffen, vertrauenswürdige Bilder oder Identitäten als „Purchasing Agents“ zu erschaffen. Sie werden den größten Erfolg beim Verkauf gefälschter Luxusartikel haben.

Es wird voraussichtlich sehr schwer sein, diese Art der Untergrundgeschäfte zu unterbinden oder wenigstens zu regulieren. Die lokale Verwaltungsbehörde für Industrie und Handel in der Region Taiyuan in der Shanxi Provinz, wo der Artikel gehandelt wurde, berichtet dass sie nie Beschwerden über die „Purchasing Services“ bei WeChat erhalten hat. Seit die WeChat-Freundesliste überwiegend von starken sozialen Verbindungen geprägt ist, werden Streitigkeiten, die aus Transaktionen entstehen, gewöhnlich privat geregelt. Auf der anderen Seite folgen diese Arten von „Purchasing Services“ dem ungeschriebenen Gesetz, bewusst gefälschte Artikel zu kaufen und zu verkaufen, also werden Käufer kaum Beschwerden bei Regierungsbehörden einlegen, selbst dann nicht, wenn der gekaufte Artikel beschädigt sein sollte. Chinesischen Zensurbehörden sind außerdem die Hände gebunden, da es außerordentlich schwierig ist, eine kriminelle Handlung lediglich aufgrund bestimmter Verkäuferaktivitäten auf WeChat zu identifizieren.

Lesen Sie auch:
Ob Handtaschen oder Wein: Fälscher von Luxusartikeln in China machen sich WeChat zunutze
Ein Beispiel eines Users, der gefälschte Artikel bei WeChat anbietet
Ein CCTV-Bericht über die steigende Verbreitung von Fälschungen bei WeChat

 

 

Bild: ©WeChat

Author Description

GF China Marketing

GF China Marketing ist eine auf China spezialisierte Marketing-agentur. Der exklusive Blog bietet Ihnen essentielle Informationen über die effektivsten Vermarktungsmöglichkeiten in China.

No comments yet.

Join the Conversation

You must be logged in to post a comment.