Die typischen Mythen über das WeChat – Marketing

Die typischen Mythen über das WeChat – Marketing

In den letzten Jahren war das WeChat Marketing eines der Top Themen. Die App gehört zu den am häufig genutzten in China und ist schätzungsweise auf 90 Prozent aller chinesischen Smartphones installiert. Dieses enorme Potential an Kunden, macht WeChat zu einem der wichtigsten Komponenten bei den Marketing Strategien in China.
Viele Unternehmen aus dem Ausland möchten die Plattform nutzen, wissen jedoch nicht, dass die Plattform einige Einschränkungen aufweist. So kann das Marketing auf WeChat zum Erfolg oder auch Misserfolg werden.

1. Die Follower werden Sie finden
Im Gegensatz zu anderen sozialen Netzwerken macht es das private WeChat den Nutzern schwierig neue Profile zu entdecken. WeChat hat eine eigene Suchfunktion, die aber bei der Suche nach einem Konto nur bei einer Übereinstimmung eines bestimmten Wortes erfolgreich ist. Aber auch damit sind die Suchergebnisse meist noch zu ungenau. Es gibt deshalb nur wenige Möglichkeiten wie man auf WeChat Anhänger erwerben kann.
Hier folgen einige Beispiele:
– Platzieren Sie ihren QR-Code auf anderen Medien
– Mundpropaganda; lassen Sie jemanden einen Link zu ihrem WeChat Konto an seine Freunde weiterleiten.
– Lassen Sie jemanden einen Kommentar über sie in seinem „Moments“ Feed posten mit dem Link zu ihrem Konto.

2. Außer Ihnen kann niemand ihre Marke verwenden.
Viele bekannte Marken die sich noch am Anfang ihrer WeChat Marketing Kampagne befinden, finden heraus, dass bereits jemand anderes ihren Markenname sowie das Logo verwendet. Ein bereits bestehendes Konto auf WeChat zu entfernen ist schwierig untergehen. Man sollte das Problem aber nicht ignorieren. Ist der Benutzer des Kontos aufgrund der Beschwerde nicht zum Ändern des Namens oder Logos bereit, kann der Markeninhaber bei Tencent eine schriftliche Beschwerde einreichen. Aus dieser muss hervorgehen wer der legitime Markeninhaber ist.

3. Mobile Werbung innerhalb der App WeChat ist von großer Bedeutung
Die Werbung innerhalb der App ist teuer und zeigt kaum Wirkung. Das Problem bei WeChat ist, dass wenn der Nutzer auf eine Anzeige klickt, er über einen WeChat Browser auf die angeklickte Seite gelangt. Dies führt dazu, dass die meisten User sich auf ihre eigentlichen Aktivitäten konzentrieren und diese nicht verlassen wollen.

4. Das Reposten Ihrer auf anderen Social-Media-Kanälen bereits veröffentlichen Beiträge ist positiv für WeChat
Artikel die bereits auf anderen Plattformen gepostet wurden, eigenen sich meist nicht für die Plattform. Sie müssen zuvor auf WeChat und den Smartphone Display optimiert werden. Das ist der Schlüssel zum Erfolg. Die Beiträge müssen das richtige Layout und die richtige Größe besitzen. Auch sollten weiterführende Links auf die Nutzer und ihre Endgeräte optimiert sein.

5. Das WeChat erlaubt eine strukturierte Ausrichtung des Marketings.
Es ist schwer auf WeChat, Werbung gezielt zu platzieren. Im Grunde können die Follower nur nach Standort und Geschlecht selektiert werden. Allerdings basiert der Standort nur auf den Angaben des WeChat Teilnehmers. Ein grober Ansatz liefert die Möglichkeit, dass sich Nutzer und Gruppen gegenseitig taggen können, was es wiederum ermöglicht, gezieltere Nachrichten an bestimmte Zielgruppen zu senden. Der große Nachteil ist es, dass man im Vergleich zu anderen Kanälen, keine Verhalten basierten Marketing-Strategien anwenden kann.

Während WeChat in China ein leistungsstarkes Marketing-Tool sein kann, ist es wichtig zu erkennen, welche Vorteile und welche Nachteile es bietet. Den besten Nutzen hat man, wenn man es als ein Element des Marketings sieht und es eng mit anderen Kanälen interagieren lässt und nicht isoliert verwendet.

Author Description

GF China Marketing

GF China Marketing ist eine auf China spezialisierte Marketing-agentur. Der exklusive Blog bietet Ihnen essentielle Informationen über die effektivsten Vermarktungsmöglichkeiten in China.

No comments yet.

Join the Conversation

You must be logged in to post a comment.