Chinas Sehenswürdigkeiten leiden! (Teil 5: Xitang)

Chinas Sehenswürdigkeiten leiden! (Teil 5: Xitang)

Xitang ist die traditionelle „Wasserstadt“ in der Provinz Zhejiang im Jangtse ­Delta in der Nähe von Shanghai und wurde auf Kanälen und Flüssen gebaut. Deswegen könnte man es auch als Venedig Chinas bezeichnen. Dass sich in solch einer Stadt die Touristen tummeln, verwundert da wenig. Heutzutage gibt es aber so viele Menschen die Xitang besuchen möchten, dass sich dieses mehr und mehr zum Spielball lokaler Tourismusbehörden entwickelt hat, die nun versuchen den Touristen jeden Wunsch von den Lippen abzulesen. So wurden dutzende Häuser mehr im typisch „chinesischen“ Baustil renoviert und angepasst, um den Touristen bieten zu können, was diese angeblich erwarten. Und so sind auch die Straßen mit auf historisch getrimmten Laternen gesäumt, die genauso wenig mit dem ursprünglichen Stil des Dorfes zu tun haben, wie die „original chinesischen Neubauten“. Konnte man hier früher einen Besuch wagen und ein authentisches echtes Dorfleben erfahren, hat sich der Tourismus inzwischen leider zur Lebensgrundlage der Einwohner gemausert, was neben zahlreichen Straßenverkäufern, auch viele Bettler und Betrüger auf die historischen Gassen lockt und weswegen von einem Besuch abzuraten ist.

China wird sich in den kommenden Jahren verstärkt um die große Anzahl an Touristen kümmern müssen, was im ersten Moment ein erfreulicher Fakt ist, allerdings auch seine Probleme mit sich bringt. So werden im China der Zukunft Naturschutz und Denkmalschutz in einen gesunden Ökotourismus integriert werden müssen.

 

Bild: ©chuyu/123rf.com

Author Description

GF China Marketing

GF China Marketing ist eine auf China spezialisierte Marketing-agentur. Der exklusive Blog bietet Ihnen essentielle Informationen über die effektivsten Vermarktungsmöglichkeiten in China.

No comments yet.

Join the Conversation

You must be logged in to post a comment.