Chinas Sehenswürdigkeiten leiden! (Teil 3: Lijiang)

Chinas Sehenswürdigkeiten leiden! (Teil 3: Lijiang)

So weltberühmt, dass sie ihren historischen Sinn in China als Sehenswürdigkeit und ihren bewegenden Ursprung leider zu verlieren droht, ist auch die sehenswerte Altstadt von Lijiang, die ihre Bestimmung als wirtschaftliche Metropole der Naxi, einem Volk an den südöstlichen Ausläufern des Himalaya, im Laufe der Jahrhunderte eingebüßt und gegen den Ruhm eines UNESCO-Weltnaturerbes getauscht zu haben scheint. Die neue Wirtschaftlichkeit Lijiangs besteht also im Tourismus und dementsprechend hat sich die Stadt an der südlichen Seidenstraße auch auf die zahlreichen ausländischen und inländischen Touristen eingestellt, was zum Verlust vieler charmanter einheimischer Lokale mit regionaler Küche führte, da diese durch große Ketten und Besitzer die dem westlichen Geschmack eher zu entsprechen meinten, ersetzt wurden. Ein Problem sicher auch: Die vielen unehrlichen Straßenverkäufer, die oft gefälschte Waren und im schlimmsten Fall gepanschten Alkohol dort verkaufen, nutzen die Gutgläubigkeit der Besucher, die sich nicht in die langen Schlangen der „offiziellen“ Bewirtungen einreihen möchten. Wichtige Tipps zu dem eigentlich zauberhaften „Städtchen“ sollten sich Touristen deshalb unbedingt zu Herzen nehmen.

 

 

Bild: ©chuyu/123rf.com

Author Description

GF China Marketing

GF China Marketing ist eine auf China spezialisierte Marketing-agentur. Der exklusive Blog bietet Ihnen essentielle Informationen über die effektivsten Vermarktungsmöglichkeiten in China.

No comments yet.

Join the Conversation

You must be logged in to post a comment.