Chinas Geschichte: Die Geburt des Imperiums!

Chinas Geschichte: Die Geburt des Imperiums!

Die Landesgeschichte eines Staates ist nicht nur ein Stück Kultur, sondern sie hat die Kultur eingehend geprägt und sie letztendlich in Form von Bräuchen, Traditionen oder Identitäten geboren.
Auf die beeindruckende Geschichte des Reiches der Mitte sind die meisten Chinesen mit Recht sehr stolz. Sie ist voll von Brüchen, Umschwüngen, Revolutionen und Eroberern und die meisten Europäer haben nicht den Hauch einer Ahnung von der dortigen Vergangenheit. Deswegen wagen wir einen Anfang mit den bedeutendsten historischen Ereignissen des Landes, die jeder Laowai kennen sollte um die Menschen in China, ihre Kultur, Traditionen und Motive wieder ein Stückchen besser zu verstehen.

Die Geburt des Imperiums
Bereits 230 Jahre vor der Geburt Jesus Christus wurde das Gebiet, dass wir heute China nennen von sieben verfeindeten Stämmen bewohnt. Namentlich handelt es sich dabei um die Stämme Han, Zhao, Wei, Qi, Yan, Chu und Qin. Mit dem Mittelpunkt in der Region Shaanxi war der Qin der mächtigste unter den Stämmen und so beschloss sein Anführer Ying Zheng gegen die anderen Krieg zu führen um das ganze Land alleine zu kontrollieren. Was also 230 v. Chr. mit dem Überfall auf die vermeintlich schwach geschützten Han-Gebiete begann, wurde zu einem großen Feldzug der Qin, deren Anführer 221 v. Chr. alle Stämme besiegt hatte und sich nun durch die Herrschaft über das ganze Land, Qin Shi Huang nannte und als erster Kaiser Chinas in die Geschichte einging. Die Herrschaft der Qin dauerte nur 16 Jahre, stellt allerdings den Beginn einer über 2000 Jahre dauernden kaiserlichen Herrschaft dar.

Bild: ©tangducminh4/123rf.com

 

 

Author Description

GF China Marketing

GF China Marketing ist eine auf China spezialisierte Marketing-agentur. Der exklusive Blog bietet Ihnen essentielle Informationen über die effektivsten Vermarktungsmöglichkeiten in China.

No comments yet.

Join the Conversation

You must be logged in to post a comment.