Buddha springt über die Mauer

Buddha springt über die Mauer

„Buddha springt über die Mauer“ nennt sich ein Gericht, das in China ursprünglich den Namen „Shou Fu Quan“ trug. Diese Redewendung wünscht dank einer Doppeldeutigkeit einerseits ein langes und glückliches Leben und ist andererseits als jenes leckere Gericht bekannt, das aus der Herrschaft des Qing-Kaisers Daoguang (1821-1850) stammt. Erfunden hat es der berühmte Küchenchef und Inhaber des Ju Chun Yuan Restaurants in Fuzhou, Zheng Chunfa, der seiner Heimat-Provinz Fujian damit ein Gericht komponierte, das schnell Popularität genoss und sich auch in den letzten gut 150 Jahren kaum verändert hat.

Als Privatkoch eines hochrangigen örtlichen Beamten namens Zhou Lian perfektionierte Zheng Chunfa während seiner frühen Karriere-Jahre seine Kunst. Als Zhou Lian zu einem Bankett der Finanzbehörde von Fuzhou eingeladen wurde, durfte er dort eine Speise genießen, die ihn begeisterte, weswegen er seinen Koch, Zheng Chunfa, damit beauftragte ihm diese Speise nachzukochen. Nach mehreren gescheiterten Versuchen, ging Zheng selbst zur Finanzbehörde um genau zu beobachten, welche Zutaten verwendet wurden. Nach weiteren gelungenen Versuchen, kreierte der begabte Koch erfolgreich eine eigene Version um den kulinarischen Genuss perfekt zu machen, in der mehr Meeresfrüchte und andere Köstlichkeiten den Geschmack noch weiter verbesserten.

Nachdem Zheng Chunfa seine Stelle als Koch bei Zhou Lian aufgegeben hatte, eröffnete der Koch ein eigenes Restaurant. Das favorisierte Gericht in diesem, war eben jenes „Shou Fu Quan“, das der raffinierte Maître saisonal variierte und ergänzte. Bald kamen die Menschen in Scharen, um es zu probieren. Eines Tages lockte das appetitliche Aroma des Gerichts auch eine Gruppe von Gelehrten, die nach der Verkostung der Schale „Shou Fu Quan“ wie von der Muse geküsst, das Gericht lyrisch in Versen zu loben. Das bis heute bekannteste Gedicht, das an jenem Tage entstand, handelt von einem Mönch, der über die Mauern seines Tempels springt und sein vegetarisches Gelübde bricht, um jenes Gericht genießen zu können, weswegen es vom ursprünglichen „Fu Shou Quan“ in „Buddha springt über die Mauer“ umbenannt wurde.

Ein Teller jener berühmten Delikatesse ist seitdem sogar auf Staatsbanketten zuhause und wurde schon für Staatsgäste wie den kambodschanische König Norodom Sihanouk, US-Präsident Ronald Reagan oder Queen Elizabeth II. zubereitet. Sie alle sollen begeistert gewesen sein.


Rezept für Interessierte: chinesefood.about.com/library/blrecipe078.htm

 

Bild: ©chuyu/123rf.com

Author Description

GF China Marketing

GF China Marketing ist eine auf China spezialisierte Marketing-agentur. Der exklusive Blog bietet Ihnen essentielle Informationen über die effektivsten Vermarktungsmöglichkeiten in China.

No comments yet.

Join the Conversation

You must be logged in to post a comment.