4 Schritte für einen erfolgreichen Online Marketing Plan in China

4 Schritte für einen erfolgreichen Online Marketing Plan in China

Wenn eine Firma auf den chinesischen Markt expandieren möchte oder die eigene Strategie noch einmal überdenken will, ist es oft Zeit einen neuen Plan aufzustellen und sich die eigentlichen Ziele noch einmal vor Augen zu führen. Hier führen 4 Schritte zu einem erfolgreichen Online Marketing Plan:

Schritt 1: Zielgruppe oder potentielle Kunden der Marke identifizieren

Das Produkt oder die Marke sollen ja die richtige Zielgrupp erreichen und dafür ist es essential die genaue Bandbreite der potentiellen Kunden zu kennen – welche Regionen Chinas könnten mehr Interesse an dem Produkt haben? Welche Altersgruppen und Geschlecht? Aus welcher sozialen Schicht kommen diese Menschen? Was sind die Hobbies und Interessen dieser Gruppen?
Um diese Fragen beantworten zu können hilft es, E-Mails zu verschicken oder eine Online Umfrage durchzuführen, eine Focus Gruppenübung durchzuführen (Bestandskunden werden eingeladen und befragt) oder bei Google bzw Baidu industriespezifische Recherche durchführen.

Schritt 2: Geeignete Trafficquellen für die eigene Webseite und Marke identifizieren

Eine e-commerce oder B2B Seite braucht immer Besucher und Ziel ist es, diese Besucher in Kunden zu “verwandeln”. Es ist wichtig, zu verstehen, was die Quellen dieser Besucherzahlen sind. Hierzu könnten folgende Quellen gehören: Suchmaschinen, direkter Traffic, Social Media, Partnerseiten oder mobile Such-Apps.
Um herauszufinden, wo die Quellen der eigenen Marke liegen, kann folgendes getan werden: die Analysedaten der Webseite durchkämmen, Kundendatenbank analysieren, lokale chinesische Daten auswerten (z.B. von Baidu Data, Aizhan.com, etc.) oder globale Daten analysieren (z.B. von Google Hot Searches, Alexa, etc.)

Schritt 3: Webseite für potentielle Kunden designen

Bei typischen e-commerce Seiten sollten folgende Seiten vorhanden sein: Homepage (sollte die Marke gut repräsentieren), Landing Pages (für Kategorien und Produkte), Einkaufsvorgang durch welchen der Kunde geführt, wenn er sich entscheidet etwas zu bestellen.
Um hier die richtigen Entscheidungen zu treffen, kann damit begonnen werden, zunächst die Google Analytics Daten zu durchsuche, um zu erfahren: wie viele Besucher die Seite hat, welche Seiten besonders oft besucht werden, wie schnell die Seite ist, Unterseiten Analyse, Zielanalyse, usw. – wenn diese Analysen durchgeführt wurden, können Rückschlüsse auf das Publikum und deren Interessen gezogen werden und so die Seite entsprechend der Interessengruppe verbessert werden.

Schritt 4: Ein eigenes Customer Relationship Program (CRM) für potentielle Kunden

Meist sind etwa 3-8 mehr Anläufe und Anstrengungen nötig, um einen neuen Kunden zu bekommen, als um einen Bestandskunden zufrieden zu stellen. Natürlich ist es aber auch wichtig, regelmäßig mit Bestandskunden zu kommunizieren und herauszufinden, was diese für Bedürfnisse und Wünsche haben. Dies kann jeweils via E-Mail Newslettern, Angeboten per E-Mail, Kundenprogrammen, mobilen Nachrichten oder Kundenserviceanrufen passieren.

Durch die Analysen die in diesen Schritten durchgeführt werden, kann eine konkrete, aufs Unternehmen angepasst, Strategie entwickelt werden, welche sowohl bestehende Kunden zufrieden stellt und zusätzlich (eventuell auch mit extra Maßnahmen) neue Kunden anspricht und mit der Marke vertraut macht.

 

Bild: ©Minh Tang_123rf.com

 

 

Author Description

GF China Marketing

GF China Marketing ist eine auf China spezialisierte Marketing-agentur. Der exklusive Blog bietet Ihnen essentielle Informationen über die effektivsten Vermarktungsmöglichkeiten in China.

No comments yet.

Join the Conversation

You must be logged in to post a comment.