17 Wege, um die eigene Website für Baidu zu optimieren – Part 1

Wenn es um China geht, gibt es nur eine Suchmaschine: Baidu!

Auf dieselbe Weise wie Google den Suchmaschinen-Markt in den Vereinigten Staaten dominiert, dominiert Baidu diesen in China.
Als Ergebnis ist diese Suchmaschine für Unternehmen, die in/mit China Geschäfte machen wollen, zur Schlüsselprobe geworden. Selbst wenn es ein Unternehmen versteht, seine Website für Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo zu optimieren, so erwartet es andere Herausforderungen, wenn es dies bei Baidu versucht.

Kurz gefasst: Baidu ist nicht Google, und eine Website für Baidu zu optimieren bedarf es oft anderer Kenntnisse und Wege.

In diesem Beitrag lernen Sie, unterteilt in 4 Abschnitte und 17 Punkte, Möglichkeiten kennen, mit denen Sie ihre Website optimieren können, um auf Baidu hohe Suchmaschinen-Ergebnisse (SERP) zu erzielen.

A) China-spezifische Besonderheiten bzgl. BAIDU // Part 1 von 4 

1. Domain Name. Baidu bevorzugt Domains, die eine .cn Top-Level-Domain (TLD) verwenden. Zwar wird Baidu .com und .net Webseiten ranken – vor allem weil die Suchmaschine ihre Reichweite vergrößern möchte – aber dennoch favorisiert Baidu.cn Domains und rankt diese in den SERP konsequent höher.

2. Hosting. Während es anderen Suchmaschinen im Allgemeinen egal ist, wo die Webseite gehostet wird (natürlich ausgenommen der direkten Auswirkung bzgl. der Geschwindigkeit einer Website), bevorzugt Baidu es, wenn die Website in China gehostet wird.

3. Pysikalische Adresse. Baidu begünstigt Webseiten, die eine physische Präsenz in China oder zumindest den Anschein danach haben. Dies bedeutet allerdings nicht, dass man ein Büro mit Mitarbeitern in Beijing eröffnen oder einen Raum in Shanghai anmieten müsste. Aber es ist von Vorteil, wenn man lokale chinesische Kontaktdaten auf seiner Seite hat.

4. Zensur. Die chinesische Regierung überwacht alle Online-Aktivitäten in China mit einer strengen Zensur. Baidu indiziert Webseiten im Einklang mit der Politik: Alles was nicht konform mit der Zensur geht, wird entweder als Website nicht zu sehen sein, deren Auflistung verweigert oder ganz einfach von der Baidu Datenbank de-indiziert.

5. ICP-Lizenz. Typisch für Chinas bürokratische Verwaltung und im Einklang mit der Zensur, sollten alle Webseiten eine Internet Content Publishing (ICP) Lizenz beantragen. Diese ist leicht zu erhalten und dauert, wenn alle Dokumente in Ordnung sind, in der Regel nur einen Monat. Ohne eine ICP Lizenz ist es schwierig ein hohes Ranking in der Baidu SERP zu erhalten.