Bräuche zum chinesischen Neujahrsfest – Alles was Glück bringt

Bräuche zum chinesischen Neujahrsfest – Alles was Glück bringt

Wie letztens erwähnt, steht das Neujahrsfest an. Da sich das chinesische Neujahr nicht nur im Datum vom westlichen unterscheidet, steht Ihnen hier eine Aufzählung der wichtigsten Bräuche zur Verfügung, damit Sie glücklich ins neue Jahr starten können.

Das Neujahrsfest in China dauert fünfzehn Tage lang an und ist traditionell mit glücksbringenden und unglücksbringenden Traditionen verbunden. Hier sind die beliebtesten Bräuche, die Glück bringen sollen:

1)Das Öffnen von Fenstern und Türen.

An Neujahr strömt das Glück durch die Städte, daher sollten Türen und Fenster weit geöffnet werden, um sicherzustellen dass das Glück den Weg in den eigenen Haushalt findet.

2)Das Licht brennen lassen.

Einerseits leuchtet das Licht, damit das Glück auf erleuchtetem Pfad auch den richtigen Weg findet, andererseits soll das Brennen lassen einer Laterne böse Geister abschrecken.

3)Das Haus putzen.

Noch im alten Jahr sollte das Haus gereinigt werden, damit das Glück auch genug Platz findet sich niederzulassen.

4)Am ersten Tag des neuen Jahres wird gespielt.

Es heißt, was am ersten Tag im neuen Jahr passiert, reflektiert den Verlauf des kommenden Jahres. Aus diesem Grund wird an Neujahr nach chinesischem Brauch gespielt.

5)Ein Bad in Pampelmusenblättern.

Das Bad in Pampelmusenblättern soll gesundheitsförderlich wirken und diesen Effekt auf das neue Jahr übertragen. Nach diesem Brauch erwartet einen dann ein gesundes Jahr.

6)Das Berühren eines chinesischen Foo-Hundes.

Das Berühren eines chinesischen Foo-Hundes (Chow-Chow-Mischlingsart) an einem weißen Fleck auf seinem Fell in der Neujahrsnacht, soll über das gesamte nächste Jahr Glück bringen.

 

Author Description

GF China Marketing

GF China Marketing ist eine auf China spezialisierte Marketing-agentur. Der exklusive Blog bietet Ihnen essentielle Informationen über die effektivsten Vermarktungsmöglichkeiten in China.

No comments yet.

Join the Conversation


4 − = zwei