5 Basic Tipps für das erfolgreiche Marketing in China

5 Basic Tipps für das erfolgreiche Marketing in China

Dass der chinesische Marketing-Sektor und Social-Media-Bereich sich vom westlichen bereits in seinen Grundzügen unterscheidet, wird spätestens klar, wenn man die Plattformen betrachtet: Facebook, YouTube und alle üblichen sozialen Medien aus dem westlichen Kulturbereich sind in China weitestgehend zensiert und können daher nicht genutzt werden.

Bevor Sie Ihr Marketing in China aufbauen, sollten Sie sich bestimmter Punkte und Tatsachen bewusst sein, die Ihnen dabei helfen werden Ihr Marketing nicht nur korrekt aufzubauen, sondern auch optimal zu betreiben, damit Sie nach Ihrer Strategie gehend agieren können und Ihre Ziele auch auf dem chinesischen Markt erreichen können.

Tipp Nummer 1: Halten Sie den technischen Standard!

Die chinesische Wirtschaft und Gesellschaft ist in den letzten Jahrzehnten enorm gewachsen und verbucht ihre Erfolge eindeutig in der Moderne. Dies hat zur Folge, dass die chinesische Gesellschaft ganz eng mit der digitalen Welt verwoben ist, was sich im Einkaufsverhalten der Bevölkerung niederschlägt, die viel über Online-Shops erwirbt und enorm viel Zeit auf medialer Ebene verbringt.

Da China ein technisch hoch entwickeltes Land ist, das auf E-Commerce aufbaut und dank des QR-Codes ein Smartphone beinahe unverzichtbar macht, müssen gewisse technische Standards innerhalb Ihres Unternehmens und der damit einhergehenden Marketing-Kampagne gehalten werden.

Wie der Rest der Branche, sollten Sie auf höchstes technisches Niveau und Know-How setzen. Eine veraltete Technik kann auf einem derart modernisierten Markt schnell einen beträchtlichen Teil der firmeneigenen Reputation kosten.

Tipp Nummer 2: Der chinesische Markt folgt anderen Regeln!

Es gibt einerseits die generellen Unterschiede zwischen dem chinesischen und westlichen Markt, doch einer der größten Fehler wäre es, den chinesischen Markt als einen zu generalisieren.

Auch China teilt sich in verschiedene Regionen mit verschiedenen Werten und damit auch verschiedenen Zielgruppenprofilen auf, die Sie unbedingt im Vorhinein kennenlernen und sich vor allem bewusst machen sollten.

Der Norden Chinas spricht auf andere Marketingmaßnahmen an als der Süden, beachten Sie Religion, kulturellen und sozialen Hintergrund sowie die geographische wie demographische Verteilung Ihrer Zielgruppe und richten Sie Ihr Marketing an der richtigen Stelle aus.

Daher lernen Sie erst die Unterschiede zwischen den allgemein westlichen und dem chinesischen Markt kennen und spezialisieren Sie Ihr Marketing dann auf die entsprechende Region, in der Sie werben möchten, bzw. ermitteln Sie die Region anhand Ihrer Zielgruppenvorgaben.

Tipp Nummer 3: Der soziale Auftritt

Ein Auftritt in den sozialen Medien ist in China wirklich unumgänglich. Suchen Sie sich die Plattformen, die Ihre Strategie am besten unterstützen und werben Sie via Postings und Video-Uploads auf der jeweiligen Plattform.

Es ist wichtig, dass Sie mit den chinesischen Kunden interagieren und Ihnen die Möglichkeit zur Partizipation und Kommunikation mit Hilfe der sozialen Medien und den ihnen eigenen Funktionen gewährleisten.

Durch social-Media-Content können Sie Ihr Unternehmen präsentieren, sich von inländischen wie ausländischen Konkurrenten absetzen und Ihre Corporate Identity optimal aufbauen.

Immerhin gilt zu beachten, dass kein Markt mehr von sozialen Medien und der digitalen Umgebung beeinflusst wird, wie der chinesische Markt. Ein erfolgreiches Marketing in China bedingt eine rege Teilnahme am sozialen Netzwerk!

Tipp Nummer 4: Sprachbarrieren überwinden!

Durch die Zensur von westlichen Plattformen hat sich der chinesische Markt zu einem „Chinese-Only“-System entwickelt. Das bedeutet, dass Sie Ihre Texte und Posts, generell den Content in den sozialen Netzwerken, von kompetenten Übersetzern bearbeiten lassen sollten um möglichst authentisch zu wirken.

Sie müssen bedenken, dass sich der Markt nicht Ihnen anpassen wird, sondern Sie sich den Marktbedingungen beugen müssen, um am Marketing-Alltag teilzuhaben.

Das bedingt auch, dass ihre Übersetzer die richtigen Keywords für die Chinesischen Suchmaschinen verwenden, mit denen Sie sich vielleicht nicht ganz so gut auskennen, wie ein kompetenter Muttersprachler, der schon Erfahrungen mit dem chinesischen Online-Marketing hat.

Ebenfalls gilt für Video- und Audio-Files einen authentischen Sprecher zu organisieren. Chinesisch will gekonnt sein, nicht nur im schriftlichen Text, auch sprachlich sollten ihre Inhalte angepasst sein und für den Markt optimiert werden!

Tipp Nummer 5: Suchmaschinenoptimierung auf dem chinesischen Markt

Wie eben angedeutet, ist auch auf dem chinesischen Markt eine gute SEO-Platzierung enorm wichtig, besonders da hier viel mehr über den Online-Weg agiert wird.

Da in China nicht Google sondern Baidu der unumstrittene Marktführer ist, muss eine neue Keyword-Recherche durchgeführt werden und die verschiedenen Möglichkeiten ausgeleuchtet werden, die Baidu bietet, um AD zu schalten und das eigene Ranking zu fördern.

Was auch offensichtlich sein sollte ist, dass der „isolierte“ chinesiche Bereich es verlangt, dass Ihre Seite komplett au chinesisch gestaltet wird. Somit hängen Tipp 4 und Tipp 5 eng miteinander zusammen.

Wir hoffen sehr, diese grundlegenden Tipps verhelfen Ihnen zu einem optimalen Start in den chinesischen Markt mit der passenden Marketingstrategie.

Author Description

GF China Marketing

GF China Marketing ist eine auf China spezialisierte Marketing-agentur. Der exklusive Blog bietet Ihnen essentielle Informationen über die effektivsten Vermarktungsmöglichkeiten in China.

No comments yet.

Join the Conversation


− fünf = 4